Literatur zur Eisenbahn in Osnabrück

Im Rahmen der Arbeit an Osnabahn.de konnten wir unter anderem auf verschiedene Literatur zurückgreifen.

Einige Veröffentlichungen bieten eine Fülle an Informationen und historischem Bildmaterial vom Eisenbahngeschehen in und um Osnabrück.

Hier geben wir einen Überblick der bisher erschienenen Publikationen rund um das Eisenbahnkreuz Osnabrück. Continue reading ‘Literatur zur Eisenbahn in Osnabrück’ »

Neuer Name für den Stadtbahnhof

Der Hasetorbahnhof heißt seit dem Fahrplanwechsel 2010 (am 13.12.2009) „Osnabrück Altstadt“.

Osnabrück Altstadt (ehem. Hasetor)

Westfalenbahn 39620 fährt am Haltepunkt Osnabrück Altstadt ein. Ziel ist Bad Bentheim, das Foto entstand am 26.12.2009.

Bereits im April 2008 war ein entsprechender Ratsbeschluss der Stadt Osnabrück auf Betreiben von Einzelhändlern der Interessensgemeinschaft Hasestraße und der Stadt Osnabrück gefasst worden.

Die neue Namensgebung soll die räumliche Nähe zum Markt- und Domplatz sowie zum Hergertorviertel widerspiegeln, d.h. zur klassischen Osnabrücker Altstadt.
Ca. 1.900 Reisende nutzen die Station Osnabrück Altstadt täglich, die von allen Zügen des Nahverkehrs (auf diesem Streckenabschnitt) angefahren wird.

Continue reading ‘Neuer Name für den Stadtbahnhof’ »

Rund um Lüstringen

Die Trasse der Hannoverschen Westbahn verläuft südlich des heutigen Stadtteils Osnabrück-Lüstringen. Der Ortskern hat sich allerdings von der ehemaligen Haltestelle Lüstringen deutlich wegentwickelt. Seit dem Fahrplanwechsel 1980/81 wird  Lüstingen nicht mehr von  Personenzüge angefahren.

Allerdings befinden sich zwei aktive Gleisanschlüsse im Bahnhofsbereich, im westlichen Teil der von RWE im östlichen Bahnhofskopf schließt die Spezialpapierfabrik Felix Schoeller an.  Der regelmäßige Wagenaustausch wird teilweise mit der werkseigenen Dampfspeicherlok, teilweise durch die DB Schenker Rail durchgeführt.

Die folgenden Bilder geben die Eisenbahnimpressionen rund um Lüstirngen wieder:

Das ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofs Lüstringen von der Ostseite. Im Hintergrund ist der Güterschuppen zu erkennen, die Umrisse an der Hauswand im vordergrund deuten noch den Gebäudeteil an, in dem die Bahnhofsgaststätte untergebracht war. Die Aufnahme entstand am 23.04.2004.

Das ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofs Lüstringen von der Ostseite. Im Hintergrund ist der Güterschuppen zu erkennen, die Umrisse an der Hauswand im vordergrund deuten noch den Gebäudeteil an, in dem die Bahnhofsgaststätte untergebracht war. Die Aufnahme entstand am 23.04.2004.

Von der Gleisseite aus trägt das Gebäude noch den das alte Stationsschild mit der Aufschrift "Lüstringen". Die Aufnahme entstand am 15.03.2005 als IC 142 nach Amsterdam Centraal das Gebäude passierte. Zuglok war an diesem Tag die 101-036-2.

Von der Gleisseite aus trägt das Gebäude noch den das alte Stationsschild mit der Aufschrift „Lüstringen“. Die Aufnahme entstand am 15.03.2005 als IC 142 nach Amsterdam Centraal das Gebäude passierte. Zuglok war an diesem Tag die 101-036-2.

Am 19.04.2000 wurde der InterRegio 2345 "Havelsee" von einer Lok der Baureihe 101  gezogen. Hier passiert er gerade das ehemalige Stationsgebäude Lüstringen.

Am 19.04.2000 wurde der InterRegio 2345 „Havelsee“ von einer Lok der Baureihe 101 gezogen. Hier passiert er gerade das ehemalige Stationsgebäude Lüstringen.

Bis zum 08.12.2007 bedienten die modernen ET 425 der DB Regio AG die "RB 61 - Wiehengebirgsbahn" zwischen Bielefeld und Bad Bentheim. Am 15.03.2005 passierte ein ET 425 als RB 39125 den Bahnhofsteil Lüstingen auf seiner Fahrt nach Bielefeld.

Bis zum 08.12.2007 bedienten die modernen ET 425 der DB Regio AG die „RB 61 – Wiehengebirgsbahn“ zwischen Bielefeld und Bad Bentheim. Am 15.03.2005 passierte ein ET 425 als RB 39125 den Bahnhofsteil Lüstingen auf seiner Fahrt nach Bielefeld.

Direkt neben dem Streckengleis Löhne - Rheine befindet sich der Gleisanschluss der Spezialpapierfabrik Felix Schoeller. Die BR 295-079-0 der damligen Railion Deutschland AG (heute DB Schenker Rail), hat soeben die bereitgestellten Wagen übernommen.

Direkt neben dem Streckengleis Löhne – Rheine befindet sich der Gleisanschluss der Spezialpapierfabrik Felix Schoeller. Die BR 295-079-0 der damligen Railion Deutschland AG (heute DB Schenker Rail), hat soeben die bereitgestellten Wagen übernommen. (13.05.2005)

Die 101-037-0 beförderte am 25.07.2009 den InterCity 145 nach Berlin. Ziel des Zuges ist Szczecin Glowny. Hier passiert der Zug gerade die ehemligen Ausfahrsignale des Bahnhofs Lüstringen in Richtung Osnabrück. Die Dlurchfahrt für die WEF 39620 nach Bad Bentheim ist bereits gestellt.

Die 101-037-0 beförderte am 25.07.2009 den InterCity 145 nach Berlin. Ziel des Zuges ist Szczecin Glowny. Hier passiert der Zug gerade die ehemligen Ausfahrsignale des Bahnhofs Lüstringen in Richtung Osnabrück. Die Dlurchfahrt für die WEF 39620 nach Bad Bentheim ist bereits gestellt.

Continue reading ‘Rund um Lüstringen’ »