Betriebswerke

Verschiedene Bahnbetriebswerke an unterschiedlichen Standorten prägten über ein Jahrhundert die verschiednene Stadtteile Osnabrücks und boten vielen hundert Menschen Arbeit.
Auch im Jahr 2022 gibt es in Osnabrück mit dem DB Cargo Werk an der Bremer Straße im Stadtteil Schinkel (den berühmten ehemaligen Bw Hauptbahnhof) und mit dem Werk der NordWestBahn zwischen Rheinstraße und Hafenstraße im Bereich des osnabrücker Hafens zwei aktive Werkstattstandorte. Auf der nachstehenden Karte sind die aktuellen und ehemaligen Werkstandorte schematisch dargestellt.

Übersichtsplan der Werstattstandorte in Osnabrück – Stand Januar 2022

In anderen Stadtteilen wie im Fledder, im Schinkel oder an der Sandbachstraße kann man den ehemaligen Werkstattstandorten der Eisenbahn begegnen. Der mächtige Ringlokschuppen an der Hamburger Straße im Stadtteil Fledder erinnert an die Hochzeit des Dampfbetriebes. Vom oberen Personenbahnhof in Richtung Norden schauend fällt der Blick auf eine vergleichsweise modern anmutende blaue Halle. Hier am Standort an der Schinkelstraße befand sich einst ein Ausbesserungswerk für Güterwagen und später das Bahnbetriebswerk Osnabrück 2.

Etwas versteckt an der Mindener Straße deutet eine kleinere Halle an, dass hier einst Güterwagen instandgesetzt wurden, hier befand sich das sogenannte „Vorwerk„. Weitere historische Werkstandorte waren im Bereich des Klushügels ein Bahnbetriebswagenwerk, der Vorgänger des späteren Bw 2 und die umfangreichen Betriebswerksanlagen der alten Hannoverschen Eisenbahn an der Sandbachstraße.